Startseite

  • SLS
  • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Angela Merkel (Foto: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit)
  • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

SLS@Twitter

Termine

19. Juli 2018

Die Weiße Rose oder: Wie innere Autonomie in Widerstand mündet

In München sprechen wir mit Gästen aus Wissenschaft, Kultur, Medien und Politik über die Widerstandsgruppe Weiße Rose und woher ihre Mitglieder den Mut und die Stärke für Ihre Zivilcourage nahmen.

21. Juli 2018

Liberales Bodensee-Treffen: Zukunftsprojekt Europa 2030

Beim Liberalen Bodensee-Treffen diskutieren wir mit Liberalen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über Europas Zukunft. How to deal with Brexit? Wie umgehen mit Populismus? Wie die europäische Idee mit neuem Leben füllen?

Aktuelles

Die Weiße Rose oder: Wie innere Autonomie in Widerstand mündet | 16. Jul 2018

"Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit ..."

In München sprechen wir mit Gästen aus Wissenschaft, Kultur, Medien und Politik über die Widerstandsgruppe Weiße Rose und woher ihre Mitglieder den Mut und die Stärke für Ihre Zivilcourage nahmen.

Weiter lesen
„Münchner Runde“ zu NSU-Prozess | 12. Jul 2018

Die Aufklärung ist noch nicht beendet

Am Schlusstag der Urteilsverkündung im NSU-Prozess hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger als politische Beobachterin in der „Münchner Runde“ das Versagen der Behörden und die gesellschaftliche Dimension kommentiert.

Weiter lesen
Asyldebatte | 3. Jul 2018

Abschottung ist nicht die Lösung

Flüchtlingslager und Abschottung sind keine Antwort auf die Asylkrise. Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit dürfen nicht zum Opfer eines europaweiten Rechtsrucks werden.

Weiter lesen
Interview mit dem SWR | 22. Jun 2018

"Eher Endzeit in Sicht als eine volle Legislaturperiode"

Als politische Beobachterin hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im SWR-Interview eingeschätzt, wie es mit dem Koalitionsärger weitergehen könnte.

Weiter lesen
| 26. Apr 2018

Der Wert unserer Freiheit

Überwachung im Jahr 2018: Haben sich die Deutschen daran gewöhnt? Woran liegt es, dass wir uns kaum wehren? Wie kann die Zivilgesellschaft Freiheitsrechte zurückerobern? Lesen Sie hier den und Phil Hackmann, der in dem Magazin „Einspruch“ der FAZ erschienen ist.

Weiter lesen
| 4. Apr 2018

Tansania schränkt Menschenrechte weiter ein

Ursprünglich bekannt als tolerantes Land, entwickelt sich Tansania seit den Wahlen 2015 zunehmend zu einem autoritären Staat, der die Freiheitsrechte seiner Bürger beständig einschränkt. Einschüchterungen und Repressionen sind an der Tagesordnung. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vorstandsmitglied der Stiftung für die Freiheit, besuchte das Projektbüro der Stiftung in dem afrikanischen Land und machte sich ein Bild der aktuellen Lage. "Es muss alles dafür getan werden, dass Rechte wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit frei gelebt und Menschenrechtsverletzungen konsequent verfolgt werden", fordert sie.

Weiter lesen