Er lebte für Europa

Zum Tod von Hans-Dietrich Genscher:

Er lebte für Europa

Hans-Dietrich Genscher war der bedeutendste deutsche liberale Politiker der letzten Jahrzehnte.

2. April 2016

Ich habe einen Freund und Vertrauten verloren.

Hans-Dietrich Genscher war der bedeutendste deutsche liberale Politiker der letzten Jahrzehnte. Er war der Kämpfer für die Überwindung des Kalten Krieges, der Mitbegründer der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) und der Architekt der deutschen Einheit. Er verkörperte Politik mit Weitsicht, mit Mut und mit Prinzipien. Er lebte für Europa sein Leben lang. Er war über zwei Jahrzehnte die prägende außenpolitische Instanz in Deutschland, Europa und weltweit.

Für mich war er von Anbeginn meiner politischen Tätigkeit Ratgeber, Vorbild, Vertrauter und Freund. Sein Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen 1992 war Ursache und Beginn meiner Ministertätigkeit, denn als der damalige Bundesjustizminister Klaus Kinkel ihm im Auswärtigen Amt nachfolgte, wurde ich die Nachfolgerin im Bundesjustizministerium. Er hat mich beim großen Lauschangriff unterstützt, er hat sich für Opfer von Menschenrechtsverletzungen eingesetzt und entscheidend an der Freilassung von Michael Chodorkowsky mitgewirkt.

Ich habe seinen Humor, seinen Witz geschätzt. Er war deshalb sehr beliebt, die Menschen mochten ihn und waren von seiner Ausstrahlung eingenommen. Mit ihm die Festspiele in Bayreuth zu genießen, nach der Vorstellung zu feiern und einfach Spaß zu haben, bleibt unvergessen. Bis zum Schluss hat er um sein Leben gekämpft. Nach 89 Jahren ist es erloschen. Danke für Alles.