Ildar Dadin erhält Boris-Nemtsov-Preis 2017

Ildar Dadin erhält Boris-Nemtsov-Preis 2017

Der russische Politaktivist Ildar Dadin wird in diesem Jahr mit dem Boris-Nemtsov-Preis für seinen mutigen Einsatz für die Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Russland ausgezeichnet. Im Dezember 2015 wurde Dadin wegen seiner Ein-Mann-Mahnwachen gegen den Ukraine-Krieg mit der Begründung der "wiederholten Störung der öffentlichen Ordnung" zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Damit wurde er eines der ersten Opfer der im Juli 2014 verabschiedeten Gesetzesänderung, die auch friedfertigen Protest unter Strafe stellt. Seine Strafe verbüßte Dadin von 2015 bis 2017; im Februar 2017 wurde er vom Oberen Gerichtshof von Russland freigesprochen.

9. Juni 2017

Zusammen mit der Boris Nemtsov Foundation for Freedom und der Zimin Stiftung laden wir Sie zur feierlichen Preisverleihung ein:

Termin: 12. Juni 2017, 18:00 Uhr
Ort: Deutsche Welle, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn

Mit u.a.
Zhanna Nemtsova
Gründerin der Boris Nemtsov Foundation for Freedom
Alexander Graf Lambsdorff MdEP
Vizepräsident des Europäischen Parlaments
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Bundesjustizministerin a.D.; Mitglied des Vorstands, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Mitglied des Stiftungsrats, Boris Nemtsov

Foundation for Freedom
Lev Shlosberg
Preisträger 2016, Politiker und Journalist
Vladimir Kara-Murza
Vorsitzender des Kuratoriums, Boris Nemtsov Foundation for Freedom

Die Preisverleihung wird Russisch-Deutsch simultan übersetzt. Das ausführliche Programm finden Sie auf unserer Website: 

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter  bis Freitag, 9. Juni 2017.

Hintergrund: Mit dem Boris-Nemtsov-Preis werden seit 2016 mutige Individuen in ihrem Einsatz für ein freies, demokratisches Russland von der Boris Nemtsov Foundation for Freedom mit Unterstützung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ausgezeichnet.