Lebenslauf

Lebenslauf

Foto: Tobias Koch



 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

geboren am 26. Juli 1951 in Minden/Westfalen, verwitwet

1979 - 1990
Tätigkeit beim Deutschen Patentamt in München, zuletzt Leitende Regierungsdirektorin

seit 1997
Zugelassene Rechtsanwältin

1992 - 1996
Bundesministerin der Justiz

17. Januar 1996
Rücktritt vom Amt der Bundesministerin der Justiz nach dem Mitgliederentscheid der FDP zum sog. großen Lauschangriff Bundesministerin der Justiz

28. 10. 2009 - 17.12.2013
​Bundesministerin der Justiz

FDP

seit 1978
Mitglied

1982 - 2001
Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Starnberg 

seit 1992 - 2013
Mitglied im Bundesvorstand, Präsidium der Bundespartei, zuletzt als stellv. Vorsitzende 

2000 - 2013
Landesvorsitzende der FDP Bayern

Bundestag

1990 - 2013
Mitglied des Deutschen Bundestages

2001 - 2002 und 2005 - 2009 
stellv. Vorsitzende. der Bundestagsfraktion

16. Wahlperiode
Rechtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion

16. Wahlperiode
Obfrau der FDP im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages

Europarat

2003 - 2009
Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte u.a. Berichterstatterin im Yukos Fall, Gongadze Fall, Magnitzki Fall

Kommunal

seit 2002
Kreisrätin in Starnberg

seit 2013
Ehrenbürgerin von Feldafing

Ehrenamtliche Mitgliedschaften

Kinderschutzbund

Gegen Vergessen für Demokratie e.V.

Mehr Demokratie e.V

Mitglied im Aufsichtsrat von Montessori Biberkor, Berg

Mitglied bei Help – Hilfe zu Selbsthilfe e.V.

Mitglied im Menschenrechtsausschusses des Deutschen Anwaltsvereins

Mitglied Weiße Rose Stiftung e.V.

Mitglied im Kuratorium der Evangelischen Akademie in Tutzing

Mitglied im Kuratorium des Deutschen Museum in München

Gründungsmitglied Refugium Beringer Park, Gemeinnützige Ges. für Hospiz und Palliativ-Wirken mbH, Tutzing

Ehrenamtliche Funktionen

Mitglied des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Stellv. Vorsitzende der Theodor-Heuss-Stiftung

Mitglied des Stiftungsrates der Sebastian Cobler Stiftung

Vorsitzende des Förderkreises der Magnus-Hirschfeld-Stiftung

Seit Juni 2014 Mitglied im Beirat von Google zum Recht auf Vergessen

Auszeichnungen

Hamm-Brücher-Medaille

Paul-Klinger-Preis der Deutschen Angestellten Gewerkschaft

Mona Lisa Frau des Jahres